shadow

Rauchen aufhören ohne Gewichtszunahme: so funktioniert’s

Julia Brandner von abnehmtipps4u.de

Ich freue mich sehr, dass Julia Brandner von abnehmtipps4u.de Dir heute Tipps zum Thema „Rauchen aufhören ohne zuzunehmen“ gibt! Julia ist gesundheitsbewusst und fitnessbegeistert. Sie powert sich regelmäßig beim Spinning oder Poledance aus, aber auch Yoga zählt zu ihren Hobbies. Als Redakteurin bei Abnehmtipps4u.de informiert sie über die effektivsten Wege zum Abnehmen und gibt wertvolle Tipps für die Gesundheit.

Du hast deine Glimmstängel langsam satt und möchtest weg vom Rauchen? Vielen scheint dabei die Angst vor der Gewichtszunahme im Weg zu stehen. Denn es ist tatsächlich so, dass die meisten beim Rauchstopp zunehmen. Doch das bedeutet nicht gleich ein Schreckensszenario – du kannst nämlich aktiv etwas dagegen tun. Wie du schlank und rauchfrei bleibst, erfährst du hier in einigen hilfreichen Tipps.

Rauchstopp – warum steigt die Zahl auf der Waage?

Tatsächlich bedeutet das Aufhören mit dem Rauchen oft ein neues Problem – man nimmt zu. Bei den meisten Rauchern und Raucherinnen sind das um die drei Kilo. Verantwortlich dafür ist die vermehrte Aufnahme von Kalorien als Kompensation zum nun fehlenden Nikotin. Denn das Nikotin verbrennt um die 200 Kalorien. Doch deshalb solltest du keinesfalls dem weit verbreiteten Gerücht glauben, Rauchen mache schlank. Eine siebenjährige Untersuchung von 4.000 Personen lieferte keinerlei Resultate, die Rauchen und Abnehmen irgendwie in Zusammenhang brachten.

Die 200 Kilokalorien weniger sind also schon der einzige „Vorteil“ beim Rauchen für deinen Körper. Im Vergleich zu den vielen schädlichen Auswirkungen auf deine Gesundheit, bringt dir das auf Dauer leider herzlich wenig. Deshalb solltest du dir Alternativen überlegen, wie du dein Wunschgewicht trotzdem halten kannst! Und das ist gar nicht so schwer, wie du denkst.

Tipps für Rauchstopp ohne Zunehmen

Der Wille zum Aufhören ist da – aber die Angst vor dem Zunehmen ebenso. Gesundheit und andere Gründe schön und gut, aber sich danach unwohl in der Lieblingsjeans fühlen? Das muss nicht sein – mit diesen Tipps kannst du rauchfrei und fit bleiben:

Tipp 1: Vorsorge

Ein wirklich effektiver Weg ist das Abnehmen noch während du rauchst. Versuch einfach zwei oder drei Wochen vor deinem Rauchfrei-Termin an die 2-3 Kilogramm zu verlieren. Viel Gemüse und Obst täglich runden das Vorsorgepaket ab und machen dich fitter für ein rauchfreies Leben.

Tipp 2: Achtung! Keine Diät!

Na klingt doch super – doch warum jetzt keine Diät? Das Problem ist die Alarmsituation, in die dein Körper bei der Diät kommt. Er versucht dabei, Reserven anzulegen und den Umsatz gleichzeitig zu reduzieren. Wenn diese künstliche Notsituation dann vorbei ist, ist der Kalorienverbrauch noch eine Zeit lang reduziert. Dein Kopf sieht das Ganze ähnlich und macht sich mit Heißhungerattacken und extremen Gelüsten bemerkbar. Gar nicht so einfach, da Nein zu sagen. Such dir deshalb besser einen Abnehm-Weg, der nicht auf extrem entbehrlichen Diäten basiert.

Tipp 3: Genießen statt verbieten

Der bewusste Genuss von Essen ist also viel sinnvoller. Vermeide Hektik und setz auf ausgewogene Kost mit viel Vitaminen, Ballaststoffen und fettarmen Speisen. Gönn dir unbedingt zwischendurch auch mal eine kleine Sünde – wie früher bei der Zigarette zwischendurch – nur, dass die jetzt wegfallen kann. Wichtig ist nur, nicht jeden früheren Stängel gleich mit einer Schokotafel zu ersetzen. Zuckerfreie Kaugummis und Lollis helfen weiter, oder auch das Knabbern an Zimtstangen.

Tipp 4: Essenszeiten

Regelmäßige Mahlzeiten von etwa drei Haupt-und zwei Zwischenmahlzeiten sind zu empfehlen. Auf diese Weise verbrennt dein Körper die Kalorien besser und erhält sich trotzdem seine Leistungsfähigkeit – anders als wenn du eine sehr große Mahlzeit zu dir nimmst. Beobachte einmal genau dein Körpergefühl vor und nach dem Essen – du wirst sehen, dass du dich nach ungesundem Schlingen deutlich weniger gut fühlst.


Side-Tipp: Wichtig ist auch, das Trinken nicht zu vergessen! Manchmal denken wir, wir sind hungrig, brauchen aber nur etwas Flüssigkeit, um wieder zufrieden zu sein.

 

Tipp 5: Mission Einkaufen

Der Abnehmvorsatz beginnt schon beim gesunden Einkaufen – und wird da auch schon ziemlich heftig auf die Probe gestellt. Man kennt das: Regale voller schmackhafter Köstlichkeiten und die schönsten Essenssünden auf einem Platz. Der beste Tipp hierbei ist, ohne Hunger und mit einer klaren Liste einkaufen zu gehen. Klingt simpel, funktioniert aber wunderbar.

Tipp 6: Der gesunde Mix

Eine gute Balance zwischen Ruhe und Aktivität hilft auch bei dem nötigen Wohlfühlverhältnis nach dem Rauchen. Kurze Phasen der Bewegung wie beim Treppensteigen und leichte Gymnastik im Alltag, können sich ruhig mit Entspannungsphasen abwechseln. Durch dieses Durchatmen bleibst du auch konzentrierter und leistungsfähiger. Wenn du in eine Stresssituation kommst, in der dein Körper schon automatisch nach einer Zigarette als Lösungsvorschlag verlangt, dann gleich diese angestaute Energie am besten mit Bewegung aus! Ideal sind Ausdauersportarten.

Tipp 7: Beobachten

Wann hast du das Bedürfnis, eine Zigarette zu rauchen? Bei der Arbeit, nach der Mittagspause, im Auto oder beim Kaffee trinken? Wenn du genau weißt, wann dich ein Rauchverlangen überkommen könnte, kannst du dir im Vorhinein schon einen Plan B überlegen, wie du diese Phase ohne Frustessen gut überstehst. Denn klar ist – sie geht auch so vorbei – ohne Zigarette.

Tipp 8: Unterstützung sichern

Viele Ex-Raucher waren auch Gesellschaftsqualmer und tun sich deshalb auch jetzt in der Gruppe leichter, sich von Naschkatastrophen fern zu halten. Such dir Anti-Nasch-Buddys! Gemeinsam ist es oft einfacher.

Fazit

Wenn man sich also all die negativen Auswirkungen des Rauchens ausmalt, hat das Argument der Gewichtszunahme dann eigentlich doch nicht mehr so viel Gewicht. Vor allem, weil du mit ein paar guten Tipps und einer Portion Willensstärke dein Ziel eines rauchfreien Lebens auch ohne Zunehmen schaffen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.