shadow

Podcast Rauchen Aufhören 5: Weg vom Mangeldenken hin zur Fülle

Rauchen aufhören bedeutet für viele Frauen “Mangel”! Sie denken “wie soll ich bloß ohne Zigarette leben?” oder “ein Leben ohne Zigarette ist sinnlos”. Dabei ist ein rauchfreies Leben doch ein Leben mit mehr Fülle, oder nicht? Mehr Freiheit, mehr Gesundheit, mehr Geld, mehr Selbstbewusstsein, mehr Energie, mehr Kondition, mehr Zeit, mehr…. in meiner neuen Podcast-Folge erkläre ich, warum Du aufhören solltest, an Mangel zu denken, wenn Du an den Rauchstopp denkst, und wie das geht.

10 Tipps, wie Du Dich motivierst, mit dem Rauchen aufzuhören und rauchfrei zu bleiben

“Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. ” Seneca

Viele Raucher klagen darüber, dass ihnen das Rauchen Aufhören so schwer fällt. Sie schaffen den ersten Schritt in ein rauchfreies Leben, doch nach einiger Zeit lässt die Motivation nach und ein Rückfall ist vorprogrammiert. Sie schaffen es einfach nicht rauchfrei zu bleiben.

Wie Du die Angst vor dem Rauchen aufhören überwindest – oder was Will Smith mit dem Rauchstopp zu tun hat

Schiebst Du den Rauchstopp immer vor Dir her? Gehst Du einfach nicht den finalen Schritt und triffst die Entscheidung, endlich mit dem Rauchen aufzuhören?

Hast Du vielleicht Angst vor Rauchen aufhören: Angst, wie Dein Leben ohne Zigarette aussehen sollte? Angst vor dem Versagen? Angst vor dem Zunehmen? Angst, was die anderen sagen? Angst vor den Entzugserscheinungen?

Rauchen aufhören mit der ZHI Academy

rauchen aufhören onlineFrau Rauchfrei ist seit wenigen Tagen in der ZHI Academy von Benedikt Ahlfeld vertreten – eine große Ehre für mich, denn dort werde ich als Expertin für die Rauchentwöhnung neben vielen anderne Experten in unterschiedlichen Bereichen gelistet.

Die Academy bietet Dir über 220 Kurseinheiten von den besten Experten, die ihr Wissen anhand von Videokursen, Webinaren oder Worksheets zur Verfügung stellen. Vertreten sind unter anderem die Bereiche Gesundheit, Ernährung, Persönlichkeitentwicklung, Motivation, Kinesiologie, Kommunikation, Paararbeit, Raumgestaltung, etc…..

Die 15 besten Blogs zur Unterstützung für die Rauchentwöhnung

rauchen aufhören blogsIch bin auf die Suche gegangen und habe mich bei Rauchfrei-Blogs sowie anderen Seiten umgeschaut, um für Dich die besten Webseiten zu suchen, die Dir bei dem Rauchstopp Hilfe, Motivation und Unterstützung bieten. Dabei habe ich die lesenswerten Fundstücke in folgende Kategorien eingeteilt, die meiner Meinung alle eine Rolle spielen, wenn Du Dir für die Raucherentwöhnung Unterstützung im Internet holen willst:

Hier geht´s lang! Wie dir deine INNERE QUEEN den Weg aus deinen Ersatzbefriedigungen zeigt

 rauchen aufhörenHast du dir auch schon die Zähne ausgebissen an der Frage: Warum rauche ich eigentlich? Und fühlst du dich oft wie die oberletzte Versagerin, weil du nicht los kommst vom Glimmstängel? Obwohl du haarklein weißt, wie viel deiner körperlichen, geistigen und finanziellen Ressourcen von dieser Rauchkiste verschlungen werden? Und warst du auch soweit, irgendwann mit einem »Sch … drauf! Dann rauch ich eben einfach weiter …!« das innere Handtuch zu werfen?

Herzlichen Glückwunsch, dann ist dieser Artikel genau deine goldene Landematte. Hier und heute zeige ich dir, wo es lang geht, wenn Freiheit, Selbstbewusstsein, dein ureigener Lebensweg und gesunde Schönheit genau DAS sind, was du eigentlich willst.

Teil II: 3 weitere Gründe, warum ich aufgehört habe zu rauchen – und warum Du es auch tun solltest

rauchen aufhören warumKonnte ich Dich mit meinem letzten Blogeintrag zum Nachdenken bringen? Hast Du mal überlegt, WARUM Du mit dem Rauchen aufhören willst? Meine WARUMS sind mir, einige Jahre nachdem ich mit dem Rauchen aufgehört habe, immer noch präsent.

Weißt Du, ich bin Nichtraucherin und sehr froh darüber. Aber manchmal sehe ich RaucherInnen und denke: „Ach, jetzt eine Zigarette rauchen – das wäre schon schön“.

Körperlich bin ich nicht mehr süchtig. Aber der Kopf hat immer noch die „prägnanten“ Momente abgespeichert, in denen mir eine Zigarette viel wert war. Das war vor allem bei Stress der Fall und in Verbindung mit Alkohol.

In solchen Momenten, in denen ich gerne zur Zigarette greifen würde, brauche ich meine WARUMS. Das Verlangen, was für wenige Sekunden auftaucht, kann ich mit meinem WARUM einfach aus meinem Kopf verbannen.

In meiner letzten Blogeintrag habe ich Ihnen schon drei meiner WARUMS verraten. Ich habe aber noch mehr, die ich Dir gerne zeigen möchte:

3 Gründe, warum ich mit dem Rauchen aufgehört habe und warum Du es mir nachmachen solltest!

rauchen aufhören gründeDas Credo von Frau Rauchfrei ist: Ohne „Warums“ klappt es nicht. Was meine ich damit? Du musst kräftige Gründe haben, warum Du mit dem Rauchen aufhören willst. Warum? Damit Du eine stetige Motivation hast, nicht mehr zur Zigarette zu greifen!

Ich werde es Dir aber nochmal hier erklären, warum die Gründe mit dem Rauchen aufzuhören, so wichtig sind:

Stell Dir vor, Du träumst seit dem Du ein kleines Kind bist von einer Reise nach Australien. Dein Vater hat Dir immer aus einem Buch mit tollen Bildern über Australien Geschichten erzählt. Das hat Dich geprägt und deshalb wolltest Du schon immer in dieses Land. Allerdings ist eine Reise nach Australien nicht gerade billig. Neben den Kosten für den Flug musst Du vor Ort die Unterkünfte, das Essen und natürlich Ausflüge, Spaß und Shopping bezahlen.